Termin - Detail

Informations- und Datensicherheit im Alltag

Ziele

Die Teilnehmenden haben am Ende des Kurses ein Verständnis von den Zusammenhängen und Abhängigkeiten der IT-Sicherheit. Sie können wichtige Verhaltensweisen und Werkzeuge anwenden, um sich und ihre Daten bei der alltäglichen Nutzung von Informationssystemen zu schützen.

Inhalt

Grundkenntnisse zu Datensicherheit sind für alle PC-Anwender heutzutage unverzichtbar. Nutzerdaten und Passwörter werden «gehackt», «Erpressungs-Trojaner» zerstören Daten, defekte Smartphones oder Festplatten vernichten unersetzbare Erinnerungen.

Wie kann man das Web und Cloud-Dienste sicherer nutzen? Wie kann man sich gegen Datenverlust schützen? Was ist im Umgang mit Kundendaten in Bibliotheken zu beachten? In diesem Kurs wird erläutert, was hinter aktuellen Fachbegriffen steckt und wie die moderne (Un-)Sicherheits-Industrie funktioniert.

Dabei wird ein Schwerpunkt darauf gelegt, praxisnah aufzuzeigen und einzuüben, welche Massnahmen ergriffen werden können und welche Vor- und Nachteile dabei jeweils bestehen.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich weniger an spezialisierte IT-Verantwortliche, sondern an Personen, die PC oder Smartphones und das Internet im Alltag regelmässig nutzen. Ebenso Bibliotheksmitarbeitende, die mit Kundendaten Kontakt haben.

Besonderes

Die Teilnehmenden werden gebeten, ein Notebook und einen leeren USB-Stick (Speichergrösse egal) mitzubringen zum Installieren und Ausprobieren von Verschlüsselungssoftware.

Kategorie

  • Weiterbildung

Datum

24.11.2017

Zeit

09:00–17:00

Ort

Geschäftsstelle BIS
Bleichemattstrasse 42, (Klubschule Migros), Aarau, Schweiz

Lageplan (PDF)

Referierende

Sascha Beck, Zentralbibliothek Zürich

M.A. Informationswissenschaft, Systembibliothekar

Sprache

Deutsch

Preis:

KS 1 (s. Preise & Konditionen)

Veranstalter

BIS

Freie Plätze

20


Zur Übersicht