Termin - Detail

Bibliotheken als Element der Stadtentwicklung

in Zusammenarbeit mit der Hochschule der Medien Stuttgart

Ziele

  • Bedeutung der Bibliotheken als Bildungsort, kultureller und sozialer Ort reflektieren.
  • Bildungsorientierte Stadtentwicklung als strategisches Entwicklungsfeld in den Fokus rücken.
  • Grundlagen für die konzeptionelle Gestaltung einer Strategie kennen lernen.
  • Argumente für den politischen Diskurs entwickeln und konkrete Strategien planen können.

Inhalt

Bibliotheken entwickeln sich weltweit immer stärker von einer Medienverleihinstitution zu einem Zentrum offenen Lernens oder zu kommunalen «Kulturcafés». Mit der Bildungs-, Kultur- und Sozialfunktion werden sie zu zentralen Akteuren von Stadtentwicklung und Anziehungspunkt auf dem Campus.

Dieses Weiterbildungsangebot soll Kenntnisse über die sich verändernden Funktionen von Bibliotheken vermitteln, die eine Reaktion auf sich ändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen darstellen. Die Auseinandersetzung mit der Thematik erfolgt an konkreten Konzepten. Neben Impulsvorträgen wird auch in Gruppen gearbeitet. Teilnehmende können eigene Problemstellungen im Vorfeld an den Referenten übermitteln. 

Zielgruppe

Interessierte Mitarbeitende aus wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken, die sich mit Neuausrichtungen von Bibliotheken befassen oder befassen wollen. Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden und anderen Trägerorganisationen sind ebenfalls willkommen.

Besonderes

Problemstellungen im Kontext der eigenen Bibliothek können vorab an den Referenten geschickt werden: stang(at)hdm-stuttgart.de

Kategorie

  • Weiterbildung

Datum

30.10.2017

Zeit

09:00–17:00

Ort

Geschäftsstelle BIS
Bleichemattstrasse 42, (Klubschule Migros), Aarau, Schweiz

Lageplan (PDF)

Referierende

Prof. Dr. Richard Stang, Hochschule der Medien Stuttgart

Leiter Learning Research Center

Preis:

KS 1 (s. Preise & Konditionen)

Veranstalter

BIS

Freie Plätze

19


Zur Übersicht