BIS: Beiratssitzung und Fachtagung

Zuwachs bei Interessengruppen – bald auch eine IG Informationsmanagement?


Am 18. Juni hat der BIS zur jährlichen Beiratssitzung mit anschliessender Fachtagung zum Thema Informationsmanagement nach Aarau geladen. Rund 50 Teilnehmer trotzten tropischer Hitze und (Teil)-Versagen der Kühltechnik, um den gegenseitigen Informationsaustausch zwischen Dachverband und den Arbeits-/Interessengruppen zu pflegen.

Dabei haben sich sämtliche bisherigen IGs zum BIS als Dachverband bekannt und den entsprechenden Mitgliedsbeitrag gut geheissen. Hinzu gestossen sind fünf weitere Interessengruppen, die sich neu gebildet haben oder bislang nicht Teil des BIS-Netzwerkes waren (s. Verzeichnis der Interessengruppen).

Präsident Herbert Staub brachte in seinem Grusswort zum Ausdruck, dass ihm die bessere Integration der Westschweizer Mitglieder ein persönliches Anliegen sei. Nach Berichten zum Stand aktueller Projekte in den Arbeitsgruppen stand der Vormittag dann im Zeichen des Schwerpunktthemas «E-Lib und Weiterführung», das in zwei Referaten beleuchtet wurde:

Der Nachmittag war der Fachtagung vorbehalten; die Vorträge fokussierten auf den Themenkreis «E-Lib-Projekte für die Wirtschaft».

Im Anschluss an die Referate bildete sich eine offene Runde, in der die Bildung einer weiteren IG für Informationsmanagement angeregt wurde.

24.06.2013
24.06.2013
Kategorie: Arbeitsgruppen, Interessengruppen, Verbandsaktivitäten, Nachrichten