Kongress 2016 des BIS in Luzern

Der nächste Kongress des BIS findet vom 31. August bis 3. September 2016 in Luzern statt. Für die grösste Veranstaltung des nationalen Verbandes ist nur die beste Lage gut genug.


Ist das im Verkehrshaus? Oder in der Messe Luzern? In der Swisspor Arena? Ein Fussballstadion wie an der diesjährigen Generalversammlung in Neuenburg? Im KKL? Das ist leider mit dem Lucerne Festival schon besetzt. Aber gleich dahinter findet sich das markante weisse Gebäude der PH und Universität Luzern: direkt beim Bahnhof und praktisch am See.

Und im ersten Stock wartet die 2012 eröffnete Bibliothek der ZHB Luzern, eine der schönsten neuen wissenschaftlichen Bibliotheken der Schweiz, auf die 400 Teilnehmenden aus der ganzen Schweizer Welt der Bibliotheken, Informations- und Dokumentationsstellen.

OK beginnt Arbeit

In diesem Monat trifft das Kongress OK Luzern erstmals zusammen. Es hat in erster Linie die Aufgabe, das Besichtigungs- und Kulturprogramm zu entwickeln sowie Impulse für die Veranstaltungen am Kongress zu geben.

Ihm gehören Vertreter aus allen Zentralschweizer Institutionen an: Carla Biasini (KB Uri), Josef Birrer (SB Luzern), Brigitte Dönni (KB Nidwalden), Heinz Morf (Zug), Ueli Niederer (ZHB Luzern), Markus Rickenbacher (KB Schwyz), Sybilla Schmid (Doku Zug), Leslie Schnyder (Luzerner Beauftragte für Leseförderung), Irene Schuler (Pädagogisches Medienzentrum PH Luzern), André Sersa (KB Obwalden), Daniel Tschirren (ZHB Luzern), Martina Wüthrich (KB Uri).

Die operative Organisation ist Sache der Geschäftsstelle des BIS, die in Zusammenarbeit mit dem Vorstand das Motto und das Kongressprogramm entwickelt. Vorschläge für hervorragende Referierende, inspirierende Workshops oder angesagte Kongressformate nimmt der Schreibende gerne entgegen: Halo.Locher(at)bis.ch

Dr. iur. Hans Ulrich Locher, Geschäftsführer BIS

25.05.2015
25.05.2015
Kategorie: Verbandsaktivitäten, Nachrichten