Gemeinsame Arbeitsgruppe BIS und SAB/CLP

Die Vorstände der beiden Bibliotheksverbände BIS und SAB/CLP haben eine gemeinsame Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Sie soll Vor- und Nachteile von zwei Möglichkeiten des Zusammenwirkens aufzeigen und den Vorständen Antrag stellen: engere Zusammenarbeit der beiden Verbände oder Zusammenschluss in einem neuen Verband Bibliosuisse.


fusioniertes Logo BIS & SAB

Grundlage für diese Entwicklung war eine gemeinsame Retraite der beiden Vorstände in Genf. Seit vielen Jahren  trafen sich die beiden Gremien erstmals wieder persönlich und fast vollzählig. Im Vorfeld waren zwei Themen zur Bearbeitung festgelegt worden: Verbandsstrukturen und Kommunikation/Lobbying. Dabei entwickelte sich in den Arbeitsgruppen, ein grosses Interesse dafür, die Zusammenarbeit zu vertiefen und die Zukunft gemeinsam anzugehen.

In der Folge befassten sich die beiden Vorstände in getrennten Sitzungen mit der Gründung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe und formulierten deren Auftrag. Aufgabe der Arbeitsgruppe wird es sein, zu prüfen, ob der Weg zum neuen Verband Bibliosuisse möglich ist, oder ob die engere Zusammenarbeit von BIS und SAB auf zu definierenden Fachgebieten vorzuziehen ist.

16.02.2016
16.02.2016
Kategorie: Nachrichten, Arbeitsgruppen, Verbandsaktivitäten