Bibliotheken gründen Bibliosuisse

1. Generalversammlung in Montreux mit Rekordbeteiligung

230 Schweizer Bibliotheken und Mitarbeitende haben in Montreux den gemeinsamen Verband Bibliosuisse gegründet. Die erste Generalversammlung beschloss die Statuten und wählte den neuen Vorstand.

Mit einem Festakt feierten die Beteiligten den historischen Schritt: die Fusion der beiden Bibliotheksverbände BIS und SAB. Der neue Verband Bibliosuisse mit über 2000 Mitgliedern vertritt die Interessen aller Bibliotheken und ihrer Mitarbeitenden.

Er kümmert sich um die Grundbildung und Weiterbildung. Hier sind in erster Priorität die bisherigen Verbandskurse der SAB neu zu konzipieren. Das dritte Arbeitsfeld ist die Kommunikation innerhalb der Branche und mit der Öffentlichkeit.

Mit einem stimmungsvollen Festakt wurde der historische Schritt würdig gefeiert – unter anderem mit der Enthüllung des neuen Verbandslogos, einer witzig-gehaltvollen Festrede von Peter Rothenbühler und hochkarätigem Pianojazz des Thierry Lang Trios.

Gleichzeitig war das der Auftakt zum alle zwei Jahre stattfindenden Kongress. Er verzeichnet eine Rekordbeteiligung von 630 Teilnehmenden und 42 Ausstellern. Bibliosuisse ist damit erfolgreich gestartet und hat damit ein vielversprechendes Zeichen für seine Zukunft gesetzt.

Unterlagen zur Generalversammlung am 29. August 2018 (PDF)